HLW - HÖHERE BUNDESLEHRANSTALT für WIRTSCHAFTLICHE BERUFE

 

Die höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe hat die Aufgabe, den SchülerInnen durch umfassende Allgemeinbildung, Berufsbildung und Praktikum jenes Wissen zu vermitteln, das sie im Anschluss an die Reife- und Diplomprüfung zu einem Hochschulstudium berechtigt oder aber unmittelbar zur Ausübung eines Berufes in der Wirtschaft befähigt.

 

Zu den vielen Möglichkeiten unserer Absolventen zählen:
 
Studium an Hochschulen, Universitäten, Fachhochschulen, Kollegs, Schulen und Akademien für Gesundheits-
wesen, Sozialberufe und pädagogische Berufe

Berufsmöglichkeiten in Büros, Einzel- und Großhandel, Industriebetrieben, Reisebüros, Banken, Versiche-
rungen, als Buchhalter, im Marketing usw.
Tourismus- oder Hotelkaufmann, Animateur, Hostess, Leitung eines Hotel- und Tourismusbetriebes
Ersatz der Unternehmerprüfung für Handwerk und gewerbliche Berufe

 

 

HLW neu!!!

 

Mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 gibt es an der HLW Lienz zwei neue Wahlmöglichkeiten. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich zwischen den Modellen HLW Classic und HLW Design entscheiden:

 

 

HLW Classic

 

In diesem Zweig werden neben den klassischen Stärken der HLW (Allgemeinbildung, Wirtschaft, Sprachen, Praxis, Kreatives und Tourismus) in erster Linie Fächer der neuen Reife- und Diplomprüfung wie Mathematik, Italienisch, Rechnungswesen, Betriebswirtschaft verstärkt und vertieft.

...zur Stundentafel...

 

 

HLW Design

 

Hier werden die SchülerInnen mit den verschiedensten multimedialen Techniken wie Fotografie, Bildbearbeitung, Animation, Film und Filmschnitt, aber auch mit modernem Web- und Printdesign vertraut gemacht. Der Zweig bietet eine vertiefende Ausbildung zur Nutzung des Computers und der modernen Medien und bereitet den Einstieg in die sich rasant entwickelnden neuen beruflichen Aufgabengebiete der Informationstechnik vor. Daneben werden auch hier Fächer wie Mathematik und Italienisch unterstützt.

 

...zur Stundentafel...

 

 

 

AUSBILDUNGSSCHWERPUNKTE (auslaufend)


In der zweiten Klasse wird von den Schülern einer von zwei Vertiefungsschwerpunkten gewählt und ab der dritten Klasse geführt.

 

Medieninformatik

 

Der Ausbildungsschwerpunkt Medieninformatik bietet eine vertiefte Ausbildung zur Nutzung des Computers und bereitet den Einstieg in die sich rasant entwickelnden neuen beruflichen Aufgabengebiete der Informationstechnik vor. Die SchülerInnen werden dabei mit verschiedenen Programmiersprachen, Bild- und Fotobearbeitungsprogram-
men, den einzelnen Hard- und Softwarekomponenten bekannt gemacht und lernen den Umgang mit den verschiedensten multimedialen Techniken.

 

Kommunikations- und Dienstleistungsmanagement

 

Dienstleistung bedeutet Arbeiten unmittelbar vor und mit dem Kunden. Dienstleistungsmanagement wird zur Kernkompetenz für zukünftige MitarbeiterInnen in Banken und Wohlfahrtsorganisationen, im Tourismus und in der öffentlichen Verwaltung. Fachliches Können, qualitätsvolles Arbeiten, seriöses Auftreten und die Fähigkeit, die Kundensicht einzunehmen, rücken in den Mittelpunkt. Zu den Schlüsselkompetenzen in diesem Bereich zählen auch kommunikative Fähigkeiten (Argumentieren, Strategien für Konfliktlösung und Gesprächsführung …). Im Rahmen dieser Vertiefung werden die Besonderheiten von Dienstleistungen und Kommunikationsabläufen bewusst gemacht, Dienstleistungen analysiert, Verbesserungsvorschläge erarbeitet und neue Dienstleitungen entwickelt. Projekte in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft garantieren den Bezug zur Praxis.